Bildungsprämie

Wegen des Coronavirus finden zur Zeit nur stark eingeschränkt Beratungsgespräche in Präsenz zur Bildungsprämie statt.

Bundesregierung fördert Bildung mit bis zu 500 € pro Jahr!
 
Die Bildungsprämie ist ein Angebot des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Bundesregierung will den Stellenwert der Weiterbildung erhöhen und mehr Menschen für eine berufliche Weiterbildung mobilisieren.

Die vhs Holzkirchen-Otterfing e.V. wurde als Beratungsstelle im Landkreis Miesbach für dieses Verfahren zugelassen.

Weiterbildungswillige Erwerbstätige können sich nach entsprechender Beratung und Prüfung der persönlichen Voraussetzungen pro Förderzeitraum einen Prämiengutschein in Höhe von 50% der Kurs- oder Prüfungsgebühren von max. 500,00 € erhalten.

Dabei gilt eine Höchstgrenze des zu versteuernden Jahreseinkommens:  für Alleinerziehende bzw. Verheiratete sind dies  20.000bzw. 40.000 Euro. 

Die Förderkonditionen wurden am 1. Juli 2017 geändert.

– Die Fortbildung darf jetzt auch mehr als € 1.000,- kosten. Höchstförderung beträgt weiterhin 50% der Fortbildung, aber höchsten € 500,-.
– Die Bildungsprämie kann nun jährlich beantragt werden
– auch Personen unter 25 Jahren und erwerbstätige Rentnerinnen und Rentner können die Bildungsprämie beantragen

Ob die Bilungsprämie für Sie in Frage kommt, können Sie schnell in einem kleinen Vorab-Check feststellen.

Pro Person kann ein Beratungsgespräch im Jahr durchgeführt werden. Das Beratungsgespräch ist für Sie kostenlos.

Ansprechpartner:
Thomas Mandl, zertifizierter Bildungsberater
vhs-Zentrum Holzkirchen
Tel.: 08024 46789 10
E-Mail: holzkirchen@vhs-oberland.de

Veronika Weese, zertifizierte Bildungsberaterin
vhs-Zentrum Miesbach
Tel: 08024 46789 40
E-Mail: veronika.weese@vhs-oberland.de
 
Infos auch unter: www.bildungspraemie.info

Das Info-Blatt zum Prämiengutschein können Sie hier downloaden: 

Infoblatt downloaden

Bitte senden Sie es an uns. Wir machen dann einen Termin mit Ihnen aus.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.