Nachdem die Pandemie uns seit 2020 fordert, ist im Februar ein weiteres bedrückendes Ereignis hinzugekommen – der Krieg in der Ukraine. Der nun schon lange andauernde Krieg ist die Ursache dafür, dass Menschen aus ihrer Heimat vertrieben werden. Viele dieser Geflüchteten, hauptsächlich Frauen und Kinder, sind auch im Landkreis Miesbach untergekommen.

Auch die vhs Oberland hat von Anfang an die Ukrainer und Ukrainerinnen bei ihrer Ankunft in Deutschland unterstützt.
In Form von Sprachkursen und Beratungsangeboten bietet die vhs diesen Menschen dringend benötigte Hilfe, um besser in Ihrer neuen Situation zurecht zu kommen. Der Schwerpunkt der vhs Oberland e.V. lag dabei erst einmal auf einer schnellen und unkomplizierten Hilfe, die schnell durch ein angepasstes und durchdachtes Hilfskonzept ersetz wurde. Die vhs Oberland unterstützt die Geflüchteten derzeit mit einem umfassenden und speziell auf sie ausgerichteten Angebot.

Dieses besteht konkret aus allgemeinen Deutschkursen, Erstorientierungskursen, kulturellen Wegweiserkursen, Integrationskurse und einer individuellen Beratungssprechstunde.

Von Februar bis heute bot die vhs Oberland über 20 Deutschkurse , die für die Geflüchteten kostenfrei sind, an. Auch Deutsch-Prüfungen sind im Angebot enthalten. Diese Kurse wurden individuell auf die Bedürfnisse der ukrainischen Geflüchteten angepasst.

In den Erstorientierungskursen mit insgesamt über 1000 Unterrichtseinheiten lernen die Teilnehmer*innen intensiv Deutsch und bekommen einen ersten Überblick über den Alltag und das Leben in Deutschland. Diese Kurse wurden im Zuge der Flüchtlingsbewegungen der letzten Jahre ins Leben gerufen und stehen nicht nur Menschen aus der Ukraine, sondern auch anderen Asylbewerber*innen offen. Zudem wurden seit Mai dieses Jahrs vier Wegweiserkurse durchgeführt. Einige neue Kurse sind zudem noch in Planung. In diesen Kursen wird unmittelbar nach der Ankunft konkrete Starthilfe gegeben und die wesentlichen Grundlagen der Bürokratie sowie des kulturellen Lebens in Deutschland thematisiert. Die Kurse finden auf Ukrainisch statt.

Die vhs Oberland war dabei die erste Vhs in Oberbayern, die innerhalb kürzester Zeit vier solcher Kurse anbieten konnte.
Zweimal die Woche (Donnerstag und Freitag von 9:00 -12:00 Uhr) findet eine Ukraine- Sprechstundein den Räumen der vhs Oberland im vhs-Zentrum Miesbach- Irschenberg-Weyarn statt, in der die Beratung auf Ukrainisch und auf Russisch angeboten wird.

Beflügelt von unserem Engagement sind einige UkrainerInnen zudem auch zu KursleiterInnen in den von der vhs Oberland initiierten Kurse geworden.

Die vhs Oberland e.V. hat so ein breites Integrationsprogramm ins Leben gerufen und passt sich fortlaufend an die aktuelle Situation an. Den Geflüchteten wird Unterstützung in der für sie herausfordernden Situation geboten und der berufliche Einstieg wird, besonders durch das schnelle Deutschlernen, gefördert. Es ist schön zu sehen, wie motiviert und zielstrebig die ukrainischen Kursteilnehmer*innen lernen und wie sie in den Räumen der vhs Oberland ein kleines neues Zuhause gefunden haben. Auch im neuen Jahr will die vhs die Ukrainer*innen mit ihrem vielfältigen Angebot unterstützen und die ersten Schritte in Deutschland gemeinsam mit ihnen gehen.

Mehr als ein Intensivkurs: Tauchen Sie eine Woche ein in die französische Sprache und Kultur! Der Kurs findet in der unkomplizierten Alltagsatmosphäre des Eco-Domaine La Fontaine aux Bretons, einem direkt an der Atlantikküste gelegenen Hotel, der nachhaltig betrieben wird.
Nach dem täglichen Intensiv-Unterricht am Vormittag bleibt der Nachmittag und Abend frei für Ausflüge und Aktivitäten in der näheren Umgebung, bei denen man die neu gewonnenen Sprachkenntnisse gleich in der Praxis ausprobieren und üben kann.
Die Gebühr enthält nur den reinen Sprachkurs. Genauere Informationen über den Paketpreis inkl. Quartier und Verpflegung unter 08024 46 789 31. Eigene Anreise am 18.03.2023 – Abreise am 25.03.2023. Information über das Hotel unter https://www.ecodomaine-la-fontaine.fr

Die Volkshochschule Oberland e.V. sucht möglichst zum 1. März 2023 eine/n

Vorstand/Vorständin (m/w/d)

in Vollzeit (39 Std./Woche)

Die Volkshochschule Oberland e.V. ist die öffentliche Weiterbildungseinrichtung von 15 Kommunen innerhalb des Landkreises Miesbach und ist in 4 Zentren vor Ort organisiert: Hausham, Holzkirchen, Miesbach und Tegernsee. Dienstsitz ist Holzkirchen.

Sie führt pro Jahr ca. 1.900 Veranstaltungen mit ca. 15.000 Teilnahmen (Zahlen vor Corona) durch und zeichnet sich durch ihre Angebotsvielfalt und ein flächendeckendes Kursangebot aus. Die Volkshochschule ist nach AZAV zertifiziert.

Aufgaben

– Gesamtleitung der Volkshochschule in inhaltlicher und wirtschaftlicher Hinsicht

– eigenverantwortliche Leitung eines oder mehrerer Fachbereiche

– Personalplanung und -führung der Geschäftsstelle

– enge Zusammenarbeit mit Kommunen

– Koordinierung und strategische Ausrichtung externer Dienstleister

– organisatorische und konzeptionelle Weiterentwicklung der Volkshochschule

– Vertretung der Einrichtung in Gremien auf kommunaler und Landesebene

Anforderungsprofil

– ein einschlägiges (Fach)Hochschulstudium

– Managementkompetenz für das Aufgabenspektrum einer Bildungseinrichtung

– ausgeprägtes Koordinations- und Moderationsbewusstsein

– Team- und Durchsetzungsfähigkeit

– Verständnis für vernetzte Arbeitsprozesse

– profunde Kenntnisse in der IT und entsprechender Affinität

– berufliche Erfahrungen im Bildungssektor sind von Vorteil

Wir bieten

– große Gestaltungsmöglichkeiten bei der Erfüllung des öffentlichen Bildungsauftrages

– eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld

– Vergütung nach dem TVÖD (VKA) inklusive der hierbei üblichen Sozialleistungen

– ein kollegiales und gut etabliertes Arbeitsumfeld

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 29.12.2022 unter

vorstand@vhs-oberland.de (maximale Größe 15 MB)  

Für Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an den derzeitigen 1. Vorstand der Volkshochschule, Herrn Thomas Mandl: thomas.mandl@vhs-oberland.de , Tel: 08024 4678910.
Bitte sehen Sie von der Einsendung von Originaldokumenten ab, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Für Dich, für Mich, für Alle: Bildung braucht Geld.

So kosteten alleine die wichtigen Sprachkurse für Geflüchtet aus der Ukraine über € 15.000,-. Ihre Unterstützung hilft der vhs, Ihnen weiterhin eine hochwertiges Bildungsangebot anzubieten.

Die Volkshochschule ist ein gemeinnütziger Verein, der auf finanzielle Hilfen angewiesen ist und Ihnen gerne eine Spendenquittung ausstellt. Jeder Betrag ist für uns wertvoll. Seien Sie dabei.

Wenn Sie die Volkshochschule mit einer Spende fördern wollen, dann gehte es hier auf unsere Spendenseite.

Liebe Teilnehmer*innen,

wir haben eine nützliche Neuigkeit auf unserer Webseite. Sie finden ab jetzt im Menü einen neuen Punkt Tagespläne:

Dort finden Sie immer die aktuellen Tagespläne Ihres Zentrums. Sollte es Verschiebungen oder Ausfälle geben oder sie haben den Raum vergessen. Hier finden Sie alle Informationen.

Viel Spaß und Erfolg weiterhin wünscht Ihnen

Ihre vhs Oberland e.V.

Die vhs Oberland e.V. präsentiert im Oberland Kino ein attraktives, vielfältiges und genreübergreifendes Programm. Die Auslese reicht von Filmen, die inhaltlich und formal neue Wege bestreiten, über Filme, die Spaß machen und uns zum Lachen – oder auch zum Weinen – bringen bis zu Filmen, die nachdenklich stimmen, die kontrovers diskutiert werden und die uns alle neugierig machen.

Das neue Semester steht vor der Tür und wir freuen uns Ihnen unser neues Programm präsentieren zu können.

Sie finden das Programmheft am 17. September als Beilage im Gelben Blatt und ab 19. September in Ihrem Zentrum

Natürlich können Sie auch einfach auf unserer Webseite stöbern und Kurse buchen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, lernen und entdecken

Mit coronabedingter Verspätung hat die vhs Oberland im Waitzinger Keller ihre Gründung gefeiert. Man lobte die Entscheidung zum Verbund als zukunftsorientiert und krisenbeständig. Es war ein jahrelanger Weg bis zur Gründung. 

Um diese zu feiern, waren Bürgermeister, Mitglieder des Vereins und des Aufsichtsrats, Referenten und Ehrengäste gekommen. Künstler und Musiker Erich Kogler führte als Moderator kabarettistisch sowie mit Unterstützung der Band Mountainlakevista durch den Abend.

„Von der vhs Oberland profitieren alle Bürger im Landkreis Miesbach“, sagte Holzkirchens Bürgermeister Christoph Schmid, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender ist. Er verglich die Fusion, zu der sich fast alle Gemeinden entschlossen haben, um weiter förderfähig, wirk- und schlagkräftig zu sein sowie das Aufgehen in einem großen Ganzen mit dem Bau eines Schiffes. Dessen Taufe mit der Gründungsfeier erfolge, nachdem das Schiff vhs Oberland bereits zu Wasser gelassen und die vhs-Leiter Thomas Mandl und Veronika Weese mit ihrer Mannschaft bewiesen hätten, dass die Abläufe auf hoher See funktionieren. In Richtung der beiden Volkshochschulen, die sich nicht angeschlossen haben, signalisierte er: „Die Plätze sind reserviert. Wir können noch aufnehmen.“ Dabei wünschte er viel Rückenwind und, dass die Führungsmannschaft weiter neugierig auf neue Ufer sei und den Kurs beibehalte. „Gemeinsam für mehr Bildung“, war die Parole von Miesbachs Bürgermeister Gerhard Braunmiller. Er zeigte sich insbesondere vom passgenauen Bildungsangebot der vhs Oberland beeindruckt: „Der Lehrplan ist auf die Bedürfnisse der Bürger abgestellt, quasi maßgeschneidert.“ Die Bürgermeister hätten die Erwachsenenbildung zur Chefsache erklärt. Die vhs Oberland mit ihren vier Zentren sei die viertgrößte vhs in Bayern und mit ihrem Onlinekurs-Angebot sogar ein Vorreiter. „Damit hat der Bildungslandkreis Miesbach eine Spitzenposition.“ 

Die Gründung sei zwar ein Kraftakt gewesen, sagte er mit Blick auf viel Überzeugungsarbeit wie auch die vollkommene Veränderung der Bildungslandschaft durch Corona: „Aber die neue Struktur ist das Richtige für die Anforderung der Zeit.“ Auch Martin Egger, Managementdirektor der Münchner Volkshochschule, gratulierte zu der guten „Entscheidung für die Zukunft der Bildung und Gesellschaft“ und zum professionellen Angebot. Die vhs sei ein Ort, wo Umbrüche, Veränderungen und Krisen begleitet werden. Und er erinnerte, dass Erwachsenenbildung ein öffentlicher Verfassungsauftrag sei. Im Gesprächskreis mit Kornelius Schlehlein von der vhs Gunzenhausen, der den Prozess als Strukturberater begleitete, ließen Weese und Mandl die Jahre seit der Beschlussfassung 2018 im Rathaussaal Holzkirchen Revue passieren. Sie lobten das Strukturförderprogramm, dankten dem Lenkungsausschuss, der sie so gut auf den Weg gebracht habe und den Mitarbeiterinnen in den vier Teams für ihre Bereitschaft zusammenzuarbeiten.

In seiner humorvollen Festrede ging der ehemalige Chef der Münchner Volkshochschule, Professor Klaus Meisel, der Frage nach, wieviel vhs das Oberland brauche? Viel, denn die vhs sei als Teil der kommunalen Daseinsfürsorge in Bayern Staatsziel. Für die Megatrends unserer Zeit – Globalisierung und Digitalisierung – brauche es Bildung. Die vhs sei außerdem tragend in den Bereichen kulturelle Bildung, demokratische Entwicklung, Fachkräftemangel, Allgemeinbildung, Zuwanderung und Demokratisierung. „Wir brauchen mehr vhs, wenn wir Gesellschaft zusammenhalten und mitgestalten wollen“, forderte Meisel

Wie dringend diese Forderung sei, legte die aus Berlin angereiste Sozialwissenschaftlerin Anja Wagner von der Bildungsberatungsagentur Frolleinflow dar. Es brauche mehr digitale Kompetenz, sagte sie. Veränderungsbereitschaft, Lernbereitschaft und Innovationsbereitschaft müssten gefördert werden. Offene Lernräume seien dafür Voraussetzung, wie beispielsweise das Fablab Oberland. Allein dieser Vortrag mit der anschließenden Podiumsdiskussion hätte einen Abend füllen können, sodass man sich erst sehr spät zum gemeinsamen Feiern aufmachte.

Sommerfest mit
Entdeckungen

Kalari, schon mal gehört? Das ist eine indische Kampfsportart, lang Kalaripayattu genannt. Die Vorführung dieses Sports war nur einer der Höhepunkte beim dies jährigen Sommerfest des vhs-Zentrums im Tegernseer Tal. Im Garten des Reisberger Hofs trafen sich bei sommerlichen Temperaturen rund 150 Besucher. Neben einer Führung durch das historische Gebäude gab es eine Fotoausstellung vergangener vhs-Reisen sowie die Möglichkeit, die Kunst der Kalligrafie auszuprobieren oder mit einer Kräuterpädagogin Leckereien zuzubereiten. In der Abendsonne sorgten Alexander Laprell als LaPrele und die Folkband Mountain Lake Vista für die passende musikalische Untermalung. Nach einem einem plötzlichen Gewitter wurde das Fest in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums Planet-X fortgeführt. Wir danken allen Beteiligten und freuen uns schon auf nächstes Jahr

Mountain Lake Vista beim Sommerfest der vhs Oberland

Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Bereich vorzustellen:

Gesundheitsmanagement an der vhs Oberland

Wir bieten nun Präventionskurse an – von den gesetzlichen Krankenkassen nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB anerkannt -, bei denen eine Erstattung der Kursgebühr durch Krankenkassen möglich ist.

Was ist ein Präventionskurs?

Ein Präventionskurs nach §20 SGB V ist ein zertifizierter und von Krankenkassen anerkannter Gesundheitskurs, der sich auf ein bestimmtes Handlungsfeld konzentriert. Zu den Handlungsfeldern zählen folgende Themen: Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung .

Zu den Handlungsfeldern zählen folgende Themen: Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung .

Das allgemeine Ziel

eines Präventionskurses ist es, das Gesundheitsbewusstsein schrittweise zu sensibilisieren und zu stärken, um dauerhaft einen gesunden Lebensstil zu entwickeln.

Zielgruppen sind,

unabhängig vom Alter, sozialen Status und Geschlecht, alle gesetzlich versicherten Personen. Demnach finden sich Präventionskurse für Kinder bis hin zu Senioren. Dabei sind Präventionskurse nicht nur für Anfänger,

sondern auch für Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene geeignet.

Sonderrubrik >> Präventionskurse

Präventionskurse

Hatha-Yoga am Morgen 

Beginn
Do., 22.09.2022, 08:00 - 09:10 Uhr
Kursort
Otterfing, Mehrzweckraum Grundschule, Schulstraße 8
Gebühr
90,00 €
Status
Keine Anmeldung möglich

Hatha Yoga - aus der Bewegung in die Stille 

Beginn
Mo., 26.09.2022, 20:15 - 21:45 Uhr
Kursort
Holzkirchen, vhs im Atrium, Münchnerstr. 56a
Gebühr
102,00 €
Status
Anmeldung auf Warteliste

Wirbelsäulengymnastik und präventive Bewegungsschulung (60+) 

Beginn
Mo., 26.09.2022, 09:00 - 10:15 Uhr
Kursort
Holzkirchen, vhs im Atrium, Münchnerstr. 56a
Gebühr
96,00 €
Status
Es sind noch 4 Plätze frei

Pilates - Präventionskurs nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB 

Beginn
Di., 04.10.2022, 17:30 - 18:30 Uhr
Kursort
Miesbach, Prävention & Rehabilitation, Anger 31
Gebühr
89,90 €
Status
Anmeldung auf Warteliste

vhs.online: Prävention für "Schreibtischtäter" 

Beginn
Mi., 05.10.2022, 12:30 - 13:00 Uhr
Kursort
Zoom5
Gebühr
0,00 €
Status
Anmeldung auf Warteliste

Pilates afterwork Kurs 1 - Präventionskurs nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB  

Beginn
Mi., 05.10.2022, 18:00 - 19:00 Uhr
Kursort
Hausham, vhs, Wellnessraum
Gebühr
90,00 €
Status
Es ist noch 1 Platz frei

Pilates afterwork Kurs 2 - Präventionskurs nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB  

Beginn
Mi., 05.10.2022, 19:15 - 20:15 Uhr
Kursort
Hausham, vhs, Wellnessraum
Gebühr
90,00 €
Status
Es ist noch 1 Platz frei

Faszientraining am Vormittag - Präventionskurs nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB 

Beginn
Mi., 05.10.2022, 08:30 - 09:30 Uhr
Kursort
Miesbach, Prävention & Rehabilitation, Anger 31
Gebühr
90,00 €
Status
Anmeldung auf Warteliste

Faszientraining am Abend - Präventionskurs nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB  

Beginn
Mi., 05.10.2022, 20:15 - 21:15 Uhr
Kursort
Miesbach, Prävention & Rehabilitation, Anger 31
Gebühr
90,00 €
Status
Es sind noch 4 Plätze frei

Wirbelsäulengymnastik - Präventionskurs nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB 

Beginn
Do., 06.10.2022, 20:00 - 21:00 Uhr
Kursort
Miesbach, Prävention & Rehabilitation, Anger 31
Gebühr
90,00 €
Status
Es sind noch 3 Plätze frei

vhs.hybrid: Rücken fit - kombiniertes Wirbelsäulentraining 

Beginn
Fr., 07.10.2022, 08:15 - 09:45 Uhr
Kursort
Holzkirchen, Grundschule Mehrzwecksaal, Probst-Sigl-Straße 3
Gebühr
72,00 €
Status
Es sind noch 4 Plätze frei

Pilates - Präventionskurs nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB 

Beginn
Mo., 10.10.2022, 19:00 - 20:00 Uhr
Kursort
Miesbach, Prävention & Rehabilitation, Anger 31
Gebühr
90,00 €
Status
Anmeldung auf Warteliste

Wirbelsäulengymnastik - Präventionskurs nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB 

Beginn
Mo., 10.10.2022, 20:00 - 21:00 Uhr
Kursort
Miesbach, Prävention & Rehabilitation, Anger 31
Gebühr
90,00 €
Status
Es ist noch 1 Platz frei

vhs.online: Prävention für "Schreibtischtäter" 

Beginn
Di., 10.01.2023, 12:00 - 12:30 Uhr
Kursort
Zoom5
Gebühr
50,00 €
Status
Es sind noch 15 Plätze frei



Hintergrund für das Präventionsangebot beruht auf der Verpflichtung der gesetzlichen Krankenversicherungen, die Gesundheit ihrer Versicherten zu fördern und Krankheiten vorzubeugen. Zudem fordern Umstände, wie eine immer älter werdende Gesellschaft sowie Veränderungen in der Arbeitswelt, zielgerichtete Interventionen. Diese sollen ein gesundes Altern sowie die Steigerung der Lebensqualität ermöglichen.

Im Zuge dessen haben die Mehrzahl der Krankenkassen die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) für die Qualitätssicherung der Präventionskurse beauftragt. Aus diesem Grund werden Präventionskurse nach §20 SGB V, die dem Qualitätsanspruch der ZPP gerecht werden, zertifiziert und von Krankenkassen anerkannt und bezuschusst.

Zudem bieten wir im Rahmen eines kommunalen Gesundheitszentrums dieses Semester Projekte für unsere Kleinsten an in Kooperation mit Kitas und Kindergärten. Die vhs Oberland unterstützt die Kommunen, deren Aufgabe es ist, Rahmenbedingungen für die Verbesserung der gesundheitlichen Chancen aller Bürger*innen zu schaffen.
Nachhaltige Gesundheitsförderung macht es unabdingbar, allen Bürger*innen Zugang zu einem umfassenden, ihren Bildungsbedürfnissen entsprechenden und wohnortnahen Bildungsangebot zu ermöglichen.

Auch sehen wir uns als Partner der Betrieblichen Gesundheitsförderung und des betrieblichen Gesundheitsmanagements und bieten ein bewährtes und breites Angebotsspektrum:
• individuell konzipierte Kurse und Seminare für den Arbeitsplatz
• Einzelseminare und Kurse zu Themen der Personalentwicklung und betrieblichen Fortbildung

• Seminare zur Stärkung der Team- und Kommunikationsfähigkeit, Work-Life-Balance, Selbst- und Zeitmanagement etc. Im Rahmen unserer kostenlosen Schnupperwoche vom 26. bis 30. September können Sie sowohl Präventionskurse ausprobieren, sowie sich rund um das Thema Prävention informieren in Vorträgen und Workshops