Besichtigung des Brennerbasistunnels

Kursnr.
223-11252
Beginn
Fr., 30.09.2022,
09:00 - 16:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Gebühr
24,00 €
Mit 64 Kilometern Länge wird der Brennerbasistunnel nach seiner Fertigstellung im Jahre 2028 die längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt sein, wenn man die bestehende Eisenbahnumfahrung von Innsbruck hinzurechnet. Durch diesen Bau verkürzt sich die Fahrzeit von München in Richtung Gardasee von viereinhalb auf zweieinhalb Stunden, weil die Personenzüge nicht mehr langsam über den Brenner fahren müssen, sondern mit 250 Stundenkilometern in gerader Linie unter den Bergen durchrasen können. Von noch höherer Bedeutung ist jedoch der Güterverkehr. Durch den Tunnel wird nicht nur Fahrzeit eingespart, sondern durch die Verlagerung von Gütern auf die Schiene auch die Brennerautobahn erheblich entlastet. Durch eine hervorragende proaktive Planung und Öffentlichkeitsarbeit hat das 8 Milliarden Euro teure Projekt bei der österreichischen und italienischen Bevölkerung breite Akzeptanz erfahren - durch Aufklärung und die Gelegenheit zur Besichtigung der Tunnelbauarbeiten vor Ort. Die vhs Holzkirchen hat bereits mehrfach diese Gelegenheit genutzt, und die Besichtigungsteilnehmer waren sehr beeindruckt von der logistischen Meisterleistung unter Tage. Mit Bauhelm, Stiefeln, Sauerstoffgerät und GPS-Gerät ausgestattet geht es für die Besucher über eine Noteinfahrt auf zu einer spektakulären Einfahrt.
Am Freitag, dem 30.09., gibt es eine der coronabedingt seltener gewordenen Besichtigungsmöglichkeiten der Baustelle in Franzensfeste in Südtirol in der Nähe des Südausgangs des Tunnels.
Eigene Anreise. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Bei genügend Anmeldungen organisieren wir einen Bus.

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

30.09.2022

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Ort

Franzensfeste