vhs.hybrid: Russische Geschichte: Russlands neue Position in der Welt

Kursnr.
223-16004
Beginn
Di., 25.10.2022,
18:30 - 20:00 Uhr
Dauer
1
Gebühr
8,00 €

Die weltpolitische Großmachtstellung der ehemaligen Sowjetunion sowie deren Zusammenbruch am Ende des Kalten Krieges hat die Politik der postsowjetischen Staatenwelt bis heute nachhaltig geprägt. Russland als größter Nachfolgestaat hat den ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat von der Sowjetunion "geerbt", ebenso deren Nuklearwaffen. Doch im Kontext vieler wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Schwierigkeiten wurde Russland seit den 1990er Jahren eher als "Großmacht zweiten Ranges" wahrgenommen. Diese Situation änderte sich unter Wladimir Putin. Die Veranstaltung zeigt die wirtschaftlichen, politischen und militärischen Einflusssphären Russlands, seine Verbindungen aber auch beginnende neue Konfliktstellungen zu EU und NATO sowie das System supranationaler Organisationen der postsowjetischen Welt, in denen Russland eine zentrale Rolle spielt.

Seminar im Rahmen Studium Generale
Der Vortrag kann in Präsenz oder Online per Zoom besucht werden. Bitte bei der Anmeldung angeben.

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

25.10.2022

Uhrzeit

18:30 - 20:00 Uhr

Ort

Tegernsee, Reisberger Hof, Seminar 3